Unser LF 8/6

Seit dem 09.05.2020 ist ein Löschgruppenfahrzeug 8/6 in Burg/Salm stationiert. Dieses löste das inzwischen 37 Jahre alte LF 16-TS ab. Zuvor verrichtete das Fahrzeug bereits jahrelang seinen Dienst bei der Feuerwehr Osann-Monzel. Dort wurde es durch die Neubeschaffung eines MLF abgelöst.
Allgemein dient das LF 8/6 der Brandbekämpfung, der Wasserförderung und der Durchführung kleinerer technischer Hilfeleistungen.
Wie viele moderne Löschgruppenfahrzeug hat auch das LF 8/6 einen Löschwasserbehälter. Hier werden ständig 600l Wasser (LF 8/6) mitgeführt und ermöglichen eine sichere Wasserversorgung für den Erstangriff bei Brandeinsätzen. Dies stellt insbesondere einen Vorteil außerhalb geschlossener Ortschaften zum Beispiel bei Fahrzeugbränden oder Flächenbränden dar. Entsprechend verfügt das Fahrzeug über eine im Heck fest eingebaute Feuerlöschkreiselpumpe (FP) mit einer Förderleistung von 800l/min bei 8 bar (LF 8/6). Wie schon beim Vorgänger-Fahrzeug wird zusätzlich eine Tragkraftspritze TS 8/8 mitgeführt.
Weiterhin sind auf dem Fahrzeug nach Norm 240m B-Druckschlauch und 150m C-Druckschlauch verlastet.
Für die kleinere technische Hilfeleistung gehören ein Stromerzeuger, sowie entsprechendes Beleuchtungsgerät und einfache Handwerkzeuge zur Ausstattung.
Die restliche Ausstattung ist der eines “normalen” Löschgruppenfahrzeug ähnlich.

Funkrufname:Florian Wit-Land 24/44-1
Fahrgestell:Mercedes Benz 814D
Aufbau/Ausbau:Ziegler
Kennzeichen:WIL-2002
Baujahr:1993
Leistung: kW / PS
Hubraum: cm3
zul. Gesamtgewicht:7490 kg
Besatzung:1/8